Saar-Mosel Naturkalender 2018

Hier möchte ich Euch eine kleine Bildauswahl meines Saar-Mosel Naturkalenders 2018 vorstellen. Ich möchte damit die Schönheit unserer regionalen Natur vermitteln und Interesse für eigene Erkundungen wecken. Hier gebe ich Euch ein paar Beispiele, mit welcher Motivation ein paar der Bilder entstanden sind.

Tuffquellen im Tal der Schwarzen Ernz

Im Januar gab es eine längere Kälteperiode. Optimal für gefrorene Wasserfälle im Müllerthal. Naja, bis die “großen” Wasserfälle zufrieren braucht es noch einiges mehr. Aber es gibt da so eine kleine, etwas unscheinbarere Quelle am Wegesrand, wo im Sommer das Wasser in Tropfen herunterrieselt. Viele fahren oder laufen hier nur schnell dran vorbei auf dem Weg zum nahegelegenen Schiessentümpel. Und wie man auf dem Foto sieht hatte ich Glück und konnte die beeindruckende Eisformation ablichten.

 

Blässhuhn beim Gründeln

Über den Frühling und Sommer gibt es viele Möglichkeiten bei uns, diverse einheimische Wasservögel zu fotografieren, und diese sind immer ein wichtiger Bestandteil meiner Aktivität. Bei Besuchen an meinen “Hot Spots” sehe und erlebe ich immer wieder Überraschungen. Blässhühner sind bei uns sehr häufig und vor allem in der Balzzeit interessant, da sie sich gerne mal jagen und dabei spektakulär übers Wasser laufen (vielleicht was für den nächsten Kalender?!). Auf diesem Foto war mir jedoch wichtig, einen Farbkontrast zum eigentlich langweiligen, schwarzen Gefieder herzustellen. Dies gelang in einem teilweise eutrophierten Tümpel am Besten, wie man am Ergebnis sehen kann.

 

Winterstimmung an der Oberbilliger Kapelle

Dies ist eine Fotografie aus dem Vorjahreskalender, die jedoch eine wunderschöne Winterstimmung ausdrückt, wie man sie oft hier in der Region erleben kann. Die Winterlandschaft tut ihr übriges dazu in Form eines interessanten kalt/warm-Kontrasts. Das Foto wurde aufgenommen an der Kapelle Oberbillig in Richtung Luxemburg. Vorher musste ich noch diversen Müll von der Wiese räumen. Leider entsorgen hier immer wieder irgendwelche … ihren Kram.

Ich habe nur noch eine sehr begrenzte Restanzahl dieser Kalender verfügbar, die vermutlich in den nächsten Tagen komplett vergriffen sein dürfte. Eventuell erhalte ich von regionalen Auslagen noch Exemplare zurück, es könnte sich also lohnen dann nochmal nachzufragen.

 

This entry was posted in Calendar.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*